Jugendpolitische Bildung

Jugendpolitsche Bildung

Offene Jugendarbeit umfasst neben jugendkulturellen Angeboten, Ferienprogrammen usw. auch Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung. Dazu gehört auch die Politische Bildung. Außerschulische Jugendbildung fördert soziale Kompetenz, eigene und gesellschaftliche Verantwortung¹.

Umfragen belegen, dass Jugendliche sich immer weniger für Politik interessieren. Studien zeigen allerdings ebenfalls auf, dass Jungwähler lediglich zur Sprache der Politik keinen Zugang finden, aber ansonsten sehr wohl gesellschaftlich interessiert sind. Damit sich Jugendliche für Politik und Demokratie begeistern können müssen sie erleben können, dass ihre Meinung zählt und Politik konkret etwas mit ihrem Leben zu tun hat. Jedoch sollen auf der anderen Seite auch Politiker*innen verstehen was Jugendliche bewegt, um auf Augenhöhe mit ihnen kommunizieren zu können und den Zugang zu ihnen als Zielgruppe nicht zu verlieren. Deshalb ist jugendpolitische Bildungsarbeit wichtig².

 

 

 

 

¹ vgl. Landratsamt Heilbronn (Hrsg.): Bausteine gelingender Offener Jugendarbeit.
² vgl. Bundeszentrale für Politische Bildung
http://www.bpb.de/veranstaltungen/zielgruppe/jugend/task-force-berlin/